6 Bilder zeigen, wie Normalität im Alltag eines schwerbehinderten Kindes aussieht

In ihrem neuen Fotoband „An Ordinary Day“ rückt die New Yorker Fotografin Karen Haberberg Familien mit schwerbehinderten Kindern ins Zentrum. Denn obwohl die Kinder per definitionem „anders“ sind, sind sie eben doch ganz normal – und das muss immer wieder gesagt werden.
Oberflächlich betrachtet sieht man auf Haberbergs Bildern nichts Außergewöhnliches: Kinder, die herumspringen, die malen, ganz alltägliche Dinge tun. Doch in den Bildunterschriften finden sich Beschreibungen der Umstände und Gespräche mit den Familien wieder, die den Alltag zeigen.
Klickt euch durch die folgenden sechs Bildern für einen Ausschnitt von An Ordinary Day.
Was dich noch interessieren könnte: