11 Zitate von Sarah Kuttner, die dein Leben bereichern

Dieser Artikel erschien zuerst bei Mit Vergnügen 
Wer bei Sarah Kuttner immer noch nur an VIVA denkt, der hat einiges verpasst. 2009 erschien ihr erster Roman "Mängelexemplar", mittlerweile hat sie zwei weitere Romane geschrieben. Auf ZDFneo läuft seit 2014 ihre eigene Talkshow "Kuttner plus Zwei" und gemeinsam mit Stefan Niggemeier startete sie 2017 den Podcast "Das kleine Fernsehballett". In dem Podcast unterhalten sich die beiden über Serien und Filme, dazu könnt ihr hier mehr lesen. Für uns zählt Sarah Kuttner zu den sympathischsten deutschen Promis. Sie ist wortgewandt, witzig und herrlich ehrlich. Hier sind 11 Zitate von ihr, die euch vielleicht zu Kuttner-Fans machen.
Werbung

Über Casting-Shows

Das ist so eklig, das ist auch so viel Geld – damit könnte man zehn kleinere, tollere Sendungen machen. Aber so ist das halt.
- im Interview mit Planet Interview

Über den Jahreswechsel

Ich bin eben kein Silvesterfan. Ich hab’ grundsätzlich Probleme loszulassen, und Silvester bedeutet, ein Jahr loszulassen.
- im Interview mit der Welt

Über das Showgeschäft

Im Fernsehgeschäft wimmelt es von Laberern und Champagnerglashaltern.
- im Interview mit Zeit Online

Über die große Showidee

Ich muss und kann ja das Rad nicht neu erfinden. Ich bin gut darin, mit Leuten zu sprechen. Oft sagen sie mir Dinge, die sie unter anderen Umständen wahrscheinlich nicht sagen würden. Gleichzeitig haue ich sie nicht in die Pfanne.
- im Interview mit Zeit Online

Über Fremdwahrnehmung

Ich habe eh keinen Einfluss darauf, wie Leute mich von außen sehen, ich hab das nicht in der Hand.
- im Interview mit der Welt

Über Ängste & Depressionen

Depression ist ein Event – nur eben ein doofes.
- im interview mit Frankfurter Rundschau

Über Promi-Gäste

Ich würde gerne auch Thomas Gottschalk interviewen oder jemanden, der so furchtbar ist wie Dieter Bohlen, der muss ja auch ein Herz haben.
- im Interview mit dem Focus

Über Happy Ends

Ein bisschen gut geht es ja schon immer aus. Man muss ja etwas geschenkt bekommen. Und so ist das Leben ja auch, es finden Entwicklungen statt, es ist nicht nur gut oder schlecht.
- im Interview mit der Welt

Über ihren Kinder-Shitstorm

Ich hab ja nicht gesagt, dass Kinder kleine Arschlöcher sind, die ins Gefängnis gehören. Ich habe einfach nur gesagt, dass ich sie doof finde und mit ihnen nichts anfangen kann.
- im Interview mit Märkische Allgemein
Werbung

Über Selfies

Dieser Selfie-Irrsinn nervt mich.

Über das Fernsehen

Fernsehen ist nichts Künstlerisches. Es geht nicht darum, Leute zu unterhalten. Es geht immer und ausschließlich darum, Geld zu verdienen.
- im Interview mit Planet Interview

Über Therapien

Ich glaube, man kann sich tatsächlich auch ein bisschen tot therapieren, tot analysieren und tot mit sich selbst beschäftigen.
- im Interview mit Broadly
Werbung

Mehr aus Popkultur

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.