H&M zeigt nachhaltige Print-Looks, die du im Sommer definitiv tragen willst

Es ist World Earth Day: Vielleicht leben wir in einer Zeit, in der die Achtsamkeit für die Erde, die Umwelt wichtiger ist, denn je. Immer mehr Modelabels starten Versuche nachhaltiger zu produzieren und präsentieren alle paar Monate neue nachhaltige Kollektionen.
Am 12. April hat der Weltkonzern H&M seinen Nachhaltigkeitsbericht 2017 veröffentlicht. Bis 2030 möchte das Unternehmen zu 100 Prozent nachhaltige Materialien für seine Mode verwenden. Im Vorjahr haben sie etwa 35 % nachhaltige Materialen verwendet und weisen damit im Verhältnis zu 2016 eine Verbesserung von 9 % auf. Eine deutliche Verbesserung liegt bei der Verwendung von Baumwolle vor. Hier hat H&M in 2017 etwa 59 % nachhaltige Baumwolle für die Produktionen verwendet, mit dem Ziel bis 2020 nur noch diese Sorte Baumwolle zu verwenden. Und auch mit dem neuen Take-Care-Konzept versucht H&M den Kunden mit hilfreichen Haushaltstipps zu helfen, die Kleidung mit ein bisschen mehr Liebe zu behandeln und somit zu erhalten.
Werbung
Vielleicht ist es noch nicht genug und doch macht der Konzern einen Schritt in die richtige Richtung und wird damit zum Vorreite für einige andere wichtige Modekonzerne.
Bereits seit 2011 präsentiert H&M einmal im Jahr die Conscious Exclusive Collection, die die Kundschaft mit nachhaltigen, hochwertigen Looks in die Läden ziehen soll. Trotzdem kann man der schwedischen Kette Green Washing vorwerfen, da der Rest des Sortiments keinesfalls guten Gewissens shopbar ist und gleichzeitig ist das Engagement mindestens gut zu heißen. Obendrein zeigen die Looks der limitierten Linie, die es sogar auf die Red Carpets dieser Welt schaffen, dass Nachhaltigkeit überhaupt gar nichts mit Holzknöpfen oder Filz zutun hat. So auch in diesem Jahr, denn jetzt begeistert uns Conscious Exclusive mit luftigen Kleidern, verspielten Prints und lässigen Tunikas.
Am 05. April wurde die neue Kollektion in LA gefeiert und uns wurde nebenbei direkt die Wartezeit bis zum Launch am 19. April schwer gemacht! Immerhin durften Stars wie Christy Turlington Burns, Paris Jackson, Naomie Harris, Kate Bosworth und Amanda Seyfried die neuen Looks schon tragen. Inspiriert wurde das Design-Team um Ann-Sofie Johansson diesmal vom Zuhause der schwedischen Künstler Karin und Carl Larsson im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert.

Wir sind stolz, dass die Kollektion so ein Vorreiter ist.

Weiterhin erklärt Ann-Sofie Johansson die neue H&M Conscious Exclusive Kollektion so: „Die Modelle aus floralem Jacquard und die Spitzenkleider aus Econyl unterstreichen die wunderschöne Fertigung und die starke Weiblichkeit von Conscious Exclusive und sind ein exzellentes Beispiel dafür, dass Nachhaltigkeit und Mode wirklich kompatibel sind.“
Aber was ist eigentlich dieses Econyl ist? Das Material wird in diesem Jahr von H&M eingeführt und besteht zu 100 Prozent aus regenerierter Nylonfaser aus Fischernetzen und anderen Nylonabfällen wie recyceltem Silber. Auch Modelikone und Kampagnengesicht Christy Turlington ist angetan: „Mich begeistert es, dass H&M so schöne nachhaltige Mode entworfen hat und gleichzeitig dafür sensibilisiert, was wir alle tun können, um die Erde besser zu schützen“. Dem ist dann auch nicht mehr viel hinzuzufügen.
Werbung
Da will man sich doch direkt noch lieber online oder im Store anstellen als bei der nächsten Designerkollaboration.
Noch mehr News zu nachhaltiger Mode gibt's hier:

Mehr aus Shopping

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.