Ich hab' was zum Anziehen: Lisas 7 Inspirationen für die Woche

Nach wahren Stylegeschossen, bei deren Outfits wirklich jede einzelne Naht sitzt, ist es an der Zeit, wieder ein wenig in die Realität einzutauchen. Denn so sehr Perfektion liebe, die Würze kommt doch erst durch die kleinen, persönlichen Akzente in einen Look. Diese Woche inpspiriert mich der wunderbar imperfekte und daher so sympathische Stil der Instagrammerin Virginia Calderón, die auf @_chicadeoro einlädt in eine Welt voller Volumen, Farben, Fläche, Kunst und ungebügelter Blusen. Virginia könnte neben uns an der Ampel stehen und uns nicht auffallen. Ihr chaotisch-kurartierter Instagram Account gibt ihrem Look dann allerdings das gewisse Extra. Ihr unkonventioneller und zugänglicher Look lehrt uns folgende drei Dinge:
1. Layering ist King - ob im Sommer mit leichten Stoffen und Längenspiel oder eben im Winter durch gekonntes Zwiebeln mit Kunststudenten-Appeal
2. Stil funktioniert mit jeder Konfektionsgröße – Denn Stil bedeutet nicht, möglichst modische oder teure Einzelteile am Körper zu versammeln, sondern durch die Art sich zu kleiden seinen Charakter zu unterstreichen
3. Trends sind kein Muss – wer aktuellen Trends einfach nichts abgewinnen kann, lässt es einfach lieber sein und bleibt authentisch.
Ihren eigenen Stil beschreibt Virginia übrigens sehr treffen mit dem Satz: „French tomboy with a hint of japanese minimalist grandma.”