Positive Affirmationen: Warum du dir täglich sagen solltest, dass du gut genug bist

Illustration: Assa Ariyoshi.
„Ich bin glücklich. Ich bin gesund. Ich bin erfolgreich. Ich ziehe Wohlstand an wie ein Magnet. Meine Mitmenschen bewundern meine Energie und meine positive Ausstrahlung.“ Wer täglich nach solchen Phrasen geht, ist auf keinem Egotrip, sondern auf dem Weg das eigene Leben zu optimieren. Hey, Unterbewusstsein, einmal Life-Upgrade bitte.
Die effektiven Helfer auf dieser Reise nennt man Affirmationen. Dabei handelt es sich um bejahende Sätze, die man ständig wiederholt, um langfristig einen positiven Effekt zu erzielen. Der Mechanismus funktioniert wie folgt: Unser Gehirn arbeitet wie eine Maschine und speichert, was wir erleben und denken ab. Und so fangen wir an es zu glauben. Es wird zu unserer Wahrheit. Schon Buddha soll damals gesagt haben: „Alles, was wir sind, ist ein Resultat dessen, was wir gedacht haben.“ Und er sollte es ja wissen!
Werbung

Was sind positive Affirmationen & wie funktionieren sie?

Täglich konfrontieren wir uns mit Gedanken wie: „Ich schaffe das nicht!“ oder „Das gefällt mir nicht an mir!“ Dass eine positive Änderung da auf sich warten lässt, dürfte klar sein. Deswegen sollten diese negativen Gedanken in positive umprogrammiert werden. Das ist harte Arbeit – vor allem gegen den Verstand und die oft über Jahre antrainierten, eigenen Gewohnheiten – und benötigt Zeit. Denn erst muss sich das Denken ändern, dann folgen die Gefühle und das Verhalten zieht als letztes nach – nur so gibst du den Affirmationen Bedeutung. Die gute Nachricht: Es funktioniert!
Es gibt verschiedene Methoden, um Affirmationen im Alltag anzuwenden. Da es sich um ein mentales Training handelt, ist es eigentlich nur wichtig, es wirklich nicht zu unterbrechen. Denn um neue Glaubenssätze zu verinnerlichen, braucht das Unterbewusstsein mindestens 21 Tage. Manche sprechen sogar von 30 bis 90 Tagen – je nach Größe und Umfang der innerlichen Baustelle. Um sich den Start zu vereinfachen, empfiehlt es sich, erst mit nur einer Affirmation zu arbeiten. Nun kommt es sowohl auf das Thema als auch auf die Formulierung an. Ein Satz wie „Ich arbeite kontinuierlich an mir selbst und an meinen Zielen“ kann Positives in mehreren Lebensbereichen anziehen. „Ich habe immer mehr Spaß am Sport“ ist hingegen ein konkreteres Beispiel, das sich nur auf die Motivation rund um die Aktivität und Fitness auswirkt.

Wie finde ich die richtige Affirmation für mich?

Bei der richtigen Affirmation kommt es auf das Gefühl und die persönliche Einschätzung an. Sie sollte aber immer direkt und in der Gegenwart formuliert werden sowie keine Verneinungen beinhalten. Hat man eine passende gefunden, sollte diese entweder laut oder im Geiste täglich mehrmals wiederholt werden. Es hilft auch, die Affirmationen auf Post-its zu schreiben, die man in der Wohnung verteilt. So hat man immer eine kleine Erinnerung daran, das geistige Training durchzuziehen.
Werbung
Das Ziel ist nah – jetzt gilt es, den Verstand auszutricksen und Zweifel zu überspielen. Denn Affirmationen können sich anfangs ziemlich seltsam anfühlen. Sich etwas zu sagen, das nicht mit dem eigenen Selbstbild übereinstimmt, kann zu einem inneren Konflikt führen. Um so einen zu vermeiden, sollten wir versuchen zu glauben, was wir uns sagen, die Sätze fühlen und dabei in guter Stimmung sein. Ein kleiner Trick, um den Verstand zu umgehen, ist sich Affirmationen beim Sport oder vor dem Einschlafen als Audio-Datei anzuhören. Vor allem im Schlaf funktionieren sie perfekt, denn während der Verstand dann ruht und somit an nichts zweifeln kann, arbeitet das Unterbewusstsein weiter.
Mittlerweile gibt es im Internet unzählige Audio-Dateien und Youtube-Videos mit Affirmationen zu finden, die eine dauerhafte Veränderung des Handelns und Seins durch die dauerhafte Veränderung des Denkens erzielen. Sie umfassen Themen wie Selbstliebe, Selbstbewusstsein, Gewichtsab- und -zunahme, den Traumjob, Wohlstand und viele mehr. Jetzt liegt es nur noch bei dir, den ersten Schritt zu wagen und deinen Kopf auszumisten. Hast du erst deine Wünsche und Gedanken sortiert, kann es losgehen. Du sitzt am Steuer, kannst die Richtung bestimmen – es könnte die Reise deines Lebens werden!
Du möchtest noch mehr in die Welt der Selbstliebe eintauchen? Hier entlang:

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.