IKEA x HAY: So schön sieht die YPPERLIG-CoLab aus!

Bald hat das Warten ein Ende, denn schon im Oktober kommt die lang ersehnte Co-Lab des schwedischen Möbelriesen IKEA und des Design-Duos HAY in die Läden. Bereits seit einem Jahr drangen sukzessive Informationen über die Zusammenarbeit mit HAY und Tom Dixon an die Öffentlichkeit.
Zuerst ein kryptisches Video, dann Behind-the-scenes Schnappschüsse des Herstellungsprozesses, gefolgt von einer Neuauflage der ikonischen FRAKTA-Tasche – die finale Strategie blieb vielen allerdings noch schleierhaft. IKEA Schweden veröffentlichte nun die ersten Bilder des frisch geschossenen Lookbooks der YPPERLIG Kollektion, womit der Look der Kollektion ein Gesicht bekommt.
War in den ersten news noch die Rede von 35 Entwürfen, sind es nun schon mehr als 65 Produkte, die ab Oktober in den Regalen stehen werden.
Werbung
Die Produktpalette umfasst neben einigen größeren Möbelstücken wie einem grauen Sofa oder einem großen Tisch, auch eine Menge Lampen, zahlreiche Textilien und etliche Accessoires wie Spiegel, Hocker oder Regale geben wird. Deutlich wird schon beim ersten Blick, dass der Fokus ganz klar auf den Wohnraum, Gemütlichkeit und auch Kommunikation gelegt wurde.
Ähnlich wie in der Mode scheint das Konzept der Kollaboration mit Designern auch in der Interior-Welt aufzugehen. Denn nachdem HAY zunächst mit dem H&M-Ableger COS kooperierte, ließen sie sich relativ schnell auf ein Tête-à-Tête mit der Möbelkette IKEA ein.
Die kompletten Entwürfe zeichnen sich durch helle und knallige Farben, ein cleanes Design und vor allem hohe Qualität aus, wobei alle Stücke bezahlbar bleiben sollen. Beide Marken setzen auf demokratisches Design, auf modische Ästhetik ebenso wie auf Zeitlosigkeit und Funktionalität.
Bis Oktober müssen wir uns noch gedulden, dann kann die Sonder-Kollektion endlich geshoppt werden. Bis dahin präsentieren wir an dieser Stelle die ersten Fotos des dazugehörigen Lookbooks.
Werbung