Laut Studie gibt es 4 verschiedene Facebook-Nutzertypen – welcher bist du?

Illustration: Mallory Heyer.
Auf Facebook tummeln sich nach ungefähren Schätzungen etwa zwei Milliarden Nutzer täglich – Tendenz steigend. Eine neue Studie hat nun versucht die Nutzer der Social Media Plattform nach ihrem Verhalten grob in vier verschiedene Nutzer-Typen einzuordnen.
Die US-amerikanische Brigham Young University erklärte zudem, dass nicht zwingend alle Facebook-Nutzer nur in eine der vier Kategorien eingeordnet werden könnten, sondern durchaus auch in mehrere zugleich. Die meisten ließen sich jedoch eindeutig in eine der vier Hauptkategorien klassifizieren.
Werbung
In welcher der Gruppen findet ihr euch wieder?

Der Selfie-Typ

Bei diesem User-Typ erklärt sich eigentlich relativ schnell, was ihn ausmacht. Er oder sie postet am liebsten Selbstporträts, also Selfies. Diese Art der Selbstdarstellung, bei der er es hauptsächlich darum geht, möglichst viele Likes und Kommentare mit den Bildern zu sammeln, macht den Selfie-Typen glücklich. Dabei müssen die Bilder nicht immer unbedingt der Realität entsprechen, Hauptsache sie generieren genügend Aufmerksamkeit.

Der Relationship Builder

Im Gegensatz zum Selfie-Typ ist der Relationship Builder vor allem ein Netzwerker, dem die Kommunikation und er Austausch mit anderen Nutzern, Freunden oder Bekannten wichtig ist. In Konversationen ist er sehr aktiv. Zudem knüpft er gern neue Kontakte im Netz, er flirtet gern, re-aktiviert aber auch alte Beziehungen neu. Der Netzwerker sieht Facebook als eine Art Erweiterung seines realen Lebens.
Werbung

Der Town Criers

Bei Town Criers könnte man davon ausgehen, dass ihnen ihr digitales Leben wichtiger ist als ihr reales, denn anstatt sich auf den direkten Austausch mit Familie oder Freunden zu konzentrieren, verbringt er oder sie einen beträchtlichen Teil seiner Zeit am Computer oder vor dem Handy. Sie definieren sich selbst gern als Nachrichtenquelle, teilen Artikel und wichtige Events, kommentieren fleißig und haben ständig die Newslage im Überblick.

Der Window Shopper

Ähnlich wie die Town Criers fühlen sich die Window Shopper dazu verpflichtet, regelmäßig Dinge auf ihrer Timeline zu posten, jedoch aus einer anderen Motivation heraus. Ihnen geht es nicht wirklich darum, ihre Mitmenschen zu informieren. Eher driften sie von Seite zu Seite und beobachten das Leben der anderen Nutzer dabei ganz genau. Manchmal posten sie etwas darüber, was sie aufgeschnappt haben.

Mehr aus Leben