Mit diesen 3 Tricks bekommst du einen voluminösen Pferdeschwanz

Fotos: Lauren Perlstein.
Man will immer genau das haben, was man nicht hat. Das gilt besonders in Sachen Haarpracht. Ob blond, ob braun, lockig oder glatt - zufrieden ist fast niemand mit dem, was da auf dem Kopf so wächst. Besonders vielen fehlt es an Volumen und das gilt nicht nur bei offenen Haaren und den dauerhaft angesagten Beach Waves. Ein Pferderschwanz soll ebenso üppig ausfallen - am besten natürlich ohne Extensions.
Wie es besonders fix geht, verraten unsere drei super einfachen Tricks! Die sind absolut unproblematisch und erfordern keine Friseurausbildung. So bekommt jede Frau die Traummähne, die sie verdient! Einfacher wird's nicht.
Werbung
Drei Haargummis statt nur einem
Wenn man die Haargummis stapelt, also hintereinander anreiht, wird der Zopf automatisch vom Hinterkopf abgehoben und hat so mehr Raum. Dadurch kann er besser schwingen. Nebenbei fällt er nicht einfach flach ab, sondern kann sich in ganzer Pracht ausbreiten.
2 kleine Zöpfe ergeben optisch zusammen einen voluminösen Pferdeschwanz
Für diesen Trick setzt du am Hinterkopf zwei Zöpfe übereinander in einer Linie. Dann verbindest du sie mit einem Gummi fast und so entsteht ein Pferdeschwanz, der automatisch fülliger wirkt. Möglich wird’s durch die ungewöhnliche Konstruktion.
In Partien toupieren
Kein Tipp ist naheliegender und trotzdem kann man so noch effiktiver Toupieren. Wenn man den Zopf aufteilt, wird jede Strähne für sich fülliger. Zusammengenommen ergeben sie einen dichten, voluminören Pferderschwanz.
Was dich außerdem interessieren könnte: