So gefährlich ist es wirklich zu rauchen, wenn du mit der Pille verhütest

Sophia Giesecke
Nimmst du die Pille? Auf diese Frage antworten die meisten Frauen in ihren Zwanzigern mit einem eindeutigen „Ja“. Verständlich, denn die Pille erleichtert uns viele Dinge. Die Einnahme ist unkompliziert und bringt zudem ein paar sehr angenehme Nebeneffekte mit sich. Doch welchen Hormoncocktail Frauen täglich zu sich nehmen & welche Neben- und Nachwirkungen auftreten können, das wird häufig zu wenig oder gar nicht thematisiert. Wir finden, es fehlt eine angemessene Informationspolitik! Diese Kluft wollen wir schließen und läuten nach ausgiebiger Recherche und Gesprächen mit Expert*innen die Themenwoche „BitterSweet“ rund um die Antibabypille ein, um dich umfassend und differenziert zu informieren.
Werbung
Ich wurde mal gefragt, ob man eigentlich Shisha rauchen darf, wenn man gleichzeitig hormonell verhütet. Nicht, dass man es im Jahr 2018 noch extra sagen müsste, aber zunächst einmal ist Rauchen immer ungesund, egal ob Tabak oder Wasserpfeife oder was auch immer. Was aber noch mal eine Geschichte für sich ist, ist zu rauchen und gleichzeitig hormonelle Verhütungsmittel wie zum Beispiel die Pille zu nehmen. Und zwar aus folgendem Grund: Durch hormonelle Verhütungsmittel erhöhte Risiken, etwa die Bildung von Blutgerinnseln oder das Erleiden eines Herzinfarktes, können durch das Rauchen begünstigt werden.

Wer ist besonders gefährdet?

Insbesondere bei Frauen über 35 Jahren und Frauen mit erhöhtem Blutdruck und Herzbeschwerden steigt das Risiko für die oben genannten Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch gleichzeitiges Rauchen und Verhüten mit östrogenhaltigen Präparaten. Zu diesen Mitteln gehören die meisten Pillen, der Verhütungsring und Hormonpflaster. Diese Methoden sind zwar besonders sicher, wenn es um Schwangerschaftsverhütung geht, aber du solltest deinen Arzt oder deine Ärztin unbedingt darüber informieren, wenn du zu einer der oben genannten Risikogruppen gehörst. Dazu gehört auch die Information, ob und wieviel du rauchst, und auch ob du mal geraucht hast.
Das könnte dich ebenso interessieren:
Es gibt aktuell keine Studie, die beweist, dass Shisharauchen und das Anwenden östrogenhaltiger Verhütung das Risiko für Blutgerinnsel und Herzinfarkte steigert. Das liegt allerdings mit großer Wahrscheinlichkeit nur daran, dass sich die Studien zum Thema Rauchen und hormonelle Verhütung in der Regel auf Zigaretten konzentrieren. Was allerdings bekannt ist: Auch Wasserpfeifentabak enthält Nikotin. Das ist der chemische Bestandteil im Tabak, der abhängig macht. Somit birgt auch diese Form des Rauchens die gleichen Gesundheitsrisiken und hat wahrscheinlich auch die gleichen Risiken in Verbindung mit hormoneller Verhütung wie Zigaretten. Ob es nun wesentlich sicherer oder unsicherer ist, anstelle von Zigaretten Wasserpfeife zu rauchen, wenn du ein Verhütungsmittel mit Östrogen verwendest, ist unklar. Das gleiche gilt im Übrigen auch für E-Zigaretten, die ebenso Nikotin enthalten.
Werbung

Was solltest du tun, wenn du als Raucherin hormonell verhütest?

Wie schon gesagt, solltest du offen und ehrlich mit deiner Frauenärztin oder deinem Frauenarzt über deine Rauchgewohnheiten sprechen. Sie oder er wird wissen, was die sicherste Methode für dich ist. Wenn du über 35 Jahre alt bist und rauchst, solltest du in keinem Fall ein Verhütungsmittel wählen, das Östrogen enthält. Wenn du jünger als 35 bist und rauchst, sei es auch nur gelegentlich, solltest du dich mit deinem Arzt oder deiner Ärztin beraten. Es ist möglich, dass sie oder er aufgrund deines Alters, deiner körperlichen Verfassung und deiner Rauchgewohnheiten kein Problem darin sieht, ein östrogenhaltiges Verhütungsmittel zu verschreiben.
Außerdem gibt es mittlerweile eine ganze Reihe verschiedener Verhütungsmethoden, die eine ungewollte Schwangerschaft verhintern. Manchmal kann es etwas dauern, bis man das richtige Verhütungsmittel für sich gefunden hat, das zum eigenen Körper und Lebensstil passt und funktioniert, aber davon sollte sich niemand entmutigen lassen.
Die Autorin lebt in den USA und hat diesen Text für die Organisation Planned Parenthood geschrieben.
Werbung

Mehr aus Körper

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.